Dienstag, 19. Mai 2020

NHM Wien from home - Das virtuelle Bergwerk

Ein weiteres Video der Reihe #nhmwienfromhome beschäftigt sich heute ebenfalls mit dem virtuellen Salzbergwerk Hallstatt. Daniel Brandner, seines Zeichens Bergbauarchäologe und hauptverantwortlich für unsere virtuellen Tour, erklärt, das digitale Modell der bronzezeitlichen Fundstelle Christian-von-Tusch Werk und wie ihr sie selbstständig erkunden könnt. 

Den Link zum Modell findet ihr in der Videobeschreibung oder ihr klickt einfach hier.

Mit dem heutigen Video gibt es sogar etwas zu gewinnen: eine Spezialführung mit den Archäolog*innen des Naturhistorischen Museums durch das prähistorische Salzbergwerk in Hallstatt!
 

Schaut euch das 3D-Modell genau an und beantwortet diese drei Fragen:
- Welche Rohstoffe benötigte man, um einen bronzezeitlichen Pickel für den Salzabbau herzustellen?
- Wie viel Kilogramm Steinsalz konnte eine Person an einem Arbeitstag abbauen?
- Wie wird der Betriebsabfall der bronzezeitlichen Bergleute genannt, der sich aus abgebrannten Leuchtspänen, kaputten Werkzeugen und taubem Gestein zusammensetzt?


Die Antworten könnt ihr bis 31. Mai 2020 an anmeldung@nhm-wien.ac.at senden!

Wir freuen uns darauf, die Gewinner*in in unserer Außenstelle im Hallstätter Hochtal begrüßen zu dürfen, sobald dies wieder möglich ist.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten