Donnerstag, 11. August 2016

Hallstatt meets Attersee


Hans Reschreiter informiert über die Bergwerksgrabung
in Hallstatt (Bild: H. Seidl da Fonseca)
Beim Welterbefest in Seewalchen am Attersee letztes Wochenende war einiges los. Unterschiedlichste archäologische Forscher präsentierten ihre Projekte rund um die Pfahlbauten und verwandte Themen. Auch die Hallstatt Forschung war durch Hans Reschreiter und Karin Wiltschke-Schrotta vom Naturhistorischen Museum Wien mit einem Stand vertreten, wo sie die Ergebnisse der Bergwerksgrabung und der Anthropologie vorstellten. Sie vertraten dort die neun UNESCO-Welterbestätten Österreichs.

Ein absolutes Highlight war die Einbaumregatta, bei der Teams unterschiedlichster Forschungseinrichtungen, lokaler Vereine und sogar aus der Politik in Nachbauten jungsteinzeitlicher Boote gegeneinander durch den Attersee paddelten. Die beiden Einbäume wurden, wie der Name schon sagt, aus je einem Baumstamm gefertigt, einer maschinell und der Andere in Handarbeit. 

Das Einbaum-Team vom Gräberfeld Hallstatt
(Bild: H. Seidl da Fonseca)
Für die Hallstattforschung gingen gleich zwei Teams an den Start. Eines vertrat die Grabung am Gräberfeld und belegte den großartigen dritten Platz. Das zweite Team vertrat die neun Welterbestätten Österreichs. Geleitet wurde es von Henrik Pohl, dem Site Manager des Kuratoriums Pfahlbauten in Oberösterreich. Gemeinsam mit den insgesamt vier Team-Mitgliedern der Hallstattforschung, darunter auch der Leiter der Bergwerksgrabung Hans Reschreiter, lieferten "Die glorreichen 9" eine grandiose Leistung ab.

Nicht ohne Stolz dürfen wir verkünden, den ersten Platz in der Gesamtwertung erpaddelt zu haben, zeitgleich mit dem Team der Marktgemeinde Seewalchen am Attersee. 

Fortuna war bei der Entscheidung durch Münzwurf zwar nicht mehr auf unserer Seite, doch nichtsdestotrotz war es ein einmaliges Erlebnis einen Einbaum fahren zu dürfen. 
(von Fiona Poppenwimmer)


Das stolze Siegerteam, angeführt von Henrik Pohl (Bild: H. Seidl da Fonseca)



1 Kommentar:

  1. Toll dass ihr so aktiv dabei gewesen seid! Wir freuen uns, wenn ihr 2017 wieder mit einer "Hoistoit-Mannschaft" teilnehmen wollt!
    +++ 5.8.2016 - save the date +++

    AntwortenLöschen