Dienstag, 10. Mai 2016

Alles neu, macht der Mai - Safety first



Safety first in Hallstätter
Salzberg (Bild: D. Brandner - NHM Wien)
Wir verkriechen uns ja nicht nur im Berg um archäologische Schätze zu bergen, wir sind auch darum bemüht, unser erworbenes Wissen einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. In großen Stil passiert das im Besucherbergwerk, wo von April bis November täglich Besucher von den Guides der Salzwelten durch die Geschichte des Salzabbaus in Hallstatt geführt werden.

Von uns werden kleinere Gruppen von Fachbesuchern, Projektpartnern oder Fernsehteams durch das Bergwerk, speziell aber auch in unsere Arbeitsstätten unter Tage begleitet, ein Areal, das sonst von den wenigsten Besuchern betreten werden darf.
Um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, werden wir regelmäßig von Kurt Reiter, dem Standortleiter der Salzwelten Hallstatt, geschult. So auch heute.


In einer ausführlichen theoretischen Einführung gehen wir die aktuellen Sicherheitsbestimmungen Punkt für Punkt durch, von der korrekten An- und Abmeldung der Besucher über Erste Hilfe bis zur Evakuierung in hoffentlich niemals eintretenden Notfällen. Anschließend können wir erstmals dieses Jahr in den Berg und die Theorie mit einem Rundgang über die Besucherstrecke festigen.


Jetzt sind wir wieder hochoffiziell befugt, Gäste durch unser Reich zu begleiten. Was wir in den nächsten Tagen des Öfteren tun werden…

(von Fiona Poppenwimmer) 
Theoretische Sicherheitseinschulung durch Kurt Reiter von den Salzwelten Hallstatt
(Bild: D. Brandner - NHM Wien)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen