Dienstag, 11. November 2014

Auf das richtige Bett kommt es an!

Damit die zerlegte Holzstiege im Februar 2015 an ihrem neuen Zuhause – einer großen Schaustelle in den Salzwelten Hallstatt – wieder zusammengebaut werden kann, waren viele Vorarbeiten notwendig. 

Neben der genauen Dokumentation der Lage der Stiege und der umfangreichen Bearbeitung der einzelnen Teile, wurde vor wenigen Tagen auch der Abdruck der Stiege gescannt. Ein Kollege des Ludwig Boltzmann Instituts für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie hat mit Hilfe eines 3D Laserscanners das „Bett“, in welchem die Stiege über 3 Jahrtausende gelegen ist, detailliert aufgenommen.
Scan der Auflagefläche der Stiege (Bild: LBI)
Die dabei erzeugten Daten dienen als Grundlage für den Wiederaufbau. Aus feinem Salzgruß wird in der neuen Schaustelle das gescannte Bett rekonstruiert und anschließend werden die Stiegenteile wieder Stück für Stück hineingelegt. 
(von Hans Reschreiter)

1 Kommentar: